Neben der Besuchshundearbeit mit Bo

beschäftigen wir uns oft und gerne mit ihm.

Zusammen mit meiner Mutter, ihren Elos und Paula, dem Labrador meiner Schwester, sind wir viel in den Wäldern unterwegs und finden dort immer irgendwelche Verstecke für Suchspiele.....Balanceübungen auf Baumstämmen etc.

Meine Töchter begleiten uns oft dabei.

Schon im Welpenalter haben wir uns regelmäßig mit anderen Hundebesitzern

 und deren Vierbeinern  getroffen...und tun es auch heute noch. Bo ist sehr verträglich.

Bo und seinen Kumpeln bieten wir gerne ab und zu attraktive Spielmöglichkeiten an.

Bo ist nicht der ausdauernd rennende und spielende Hund
aber er liebt seinen Dummy über alles.
Ganz spannend ist es für ihn wenn sein Rudel mit sucht.

 

Sogar Lara kann Bo  schon für leichte Suchspiele begeistern

Leni ist da schon eher fürs Kuscheln und Erzählen zuständig.

Bo ist sehr verträglich und freundlich zu anderen Hunden /Kindern / Menschen und es macht immer Spaß ihn zu beobachten. Hierzu treffen wir uns oft auf der eigenen eingezäunten Hundewiese.

 

Die sogenannten Intelligenzspiele sind Bo auch nicht unbekannt.
Wir sind immer wieder erstaunt, wie schnell, aber mit einer ihm eigenen Ruhe, er die Lösungen findet.

 Wenn wir eine geeignete Wiese finden, versuchen wir das Longieren -
einen Einführungskurs in diese Beschäftigungsform haben wir schon absolviert.

...und das besondere Highlight ist im Moment die Reizangel für Bo.

Ist ihm langweilig ... oder fühlt er sich "elowohl" spielt er auch gerne für uns den Clown!

 

Der Sprung durch den Reifen oder über Hürden ist für ihn kein Problem

Regelmäßig besuchen wir die Hundeschule von Anke Kolb. Dort haben wir den Hundeführerschein nach BHV gemacht und werden uns nun öfters zu einem Clicker und Tricktraining treffen.  Kleine Tricks sind bei unseren Besuchen in den Heimen nämlich sehr beliebt.

Natürlich dreht sich bei uns nicht ALLES um Bo und oft fehlt auch die Zeit und die Lust, sich intensiv mit ihm zu beschäftigen, aber ich denke: "Bo ist ein Hund, mit dem man Vieles unternehmen kann". Da wir in unserer Familie noch drei andere Hunde, selber ein großes Grundstück und zusätzlich noch die Hundewiese haben, bietet es sich an nicht nur die täglichen Spaziergänge zu machen, sondern auch dem Hund etwas an Abwechslung und Spaß mit uns Menschen/Kindern zu bieten (... und so ganz neben bei ihn auch noch zu erziehen)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok