Aus persönlichen Gründen haben wir die ASB Besuche mit Bo als Besuchshund aufgegeben.

Uns fehlte u.a. die Zeit  wöchentlich tätig zu werden.

Das heißt aber nicht, dass Bo für immer im Ruhestand ist.

Mit unserer Hundetrainerin waren wir neulich noch Gast auf einem Schulfest ...und ab und zu stehen weitere Besuche an.

Diese Beschäftigung mit Bo macht sooo großen Spaß und die Erfahrungen möchten wir nicht ganz missen.

Bo kann sooo viel Freude bringen!!!

  • Gestern  hatten  Bo  und Ida wieder einen "Besuchseinsatz":

    Wir haben eine Senioreneinrichtung besucht und am Ende der Stunde waren wir uns mit den Betreuerinnen einig:

    Unsere Hunde haben mal wieder die Herzen der Besuchten geöffnet und viel Freude bereitet.

    Wenn ich da an unsere ersten Besuche denke: Frau D.motzte vor sich hin...schimpfte lautstark auf die Hunde....setzte sich niee zu uns und jetzt....

    Sie liebt Ida , Elli und Bo...macht alles mit.....und strahlt übers ganze Gesicht und die Unterhaltung mit ihr macht uns immer wieder Freude.

    Sowas hätte ich nie erwartet.

    Andere Damen können von dem Bällchenwerfen nicht genug bekommen...oder sie schauen Ida , Elli und Bo einfach nur zu und lachen über ihr Spielverhalten.

    Wieder andere erzählen von ihren früheren geliebten Haustieren und können garnicht genug Streicheleinheiten verteilen.

    Heute gaben alle Bewohnerinnen den Hunden mal Futter vom Löffel...ohne dass Leckerchen runterfielen...eine besondere Herausforderung an ihre Geschicklichkeit...

    Eine Dame,die noch nicht soolange in der Einrichtung lebt, hat uns besonders überrascht:

    Schimpfte sie bei unserem letzten Besuch noch lautstark auf  Tiere...und besonders auf Hunde, die nun auch "nach Hause "kommen, obwohl sie  nicht eingeladen wurden....

    steckte uns heute in einem Taschentuch  eingewickelt einige Geldstücke zu....

    "Hunde kosten ja auch Geld"......und knuddelte Ida und Bo ,erzählte ihnen, dass sie eine liebe Oma sei und sich sooo freue, dass die Hunde so lieb seien.

    Natürlich haben wir das Geschenk später der Betreuerin wiedergegeben...auch sie war begeistert über diese Entwicklung.

    Eine Dame hatte heute keine Lust auf Ida und Bo.... hatte sie doch heute "Angst "vor Hunden. Als wir us allerdings verabschiedeten,ging Ida wie selbstverständlich zu dieser Dame, setzte sich vor sie hin ...schaute sie an....und....ich konnte es nicht glauben.....die Seniorin streichelte ihr weiches Fell und sagte "Auf Wiedersehen"

    Ja...man kann es nicht beschreiben, welche Emotionen , Freude und Gefühle durch unsere Besuchsarbeit ausgelöst werden.

    Wir möchten diese Erfahrungen nicht missen, sind mega stolz auf unsere Hunde und freuen uns auf noch gaaanz viele Besuche  mit Ida, Bo und Elli.

Bo geht regelmäßig mit seiner Schwester Elli und der lieben Ida in das Altenwohngemeinschaftsheim in Kreuztal.

Hier ein paar Ausschnitte aus den Rundbriefen der Wohngemeinschaft aus dem Jahr 2012:

Juni 2012

Juli 2012

August 2012

September 2012

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.